Reshoot AGA – Neues Shoot Em Up für A1200/4000 und CD32

Richard Löwenstein in Neuss auf der 30 Jahre Amiga Feier

Richard Löwenstein, ein ehemaliger Redakteur beim Amiga Joker, arbeitet momentan an einem brandneuem und fantastisch aussehendem Shoot Em Up für AGA Amigas.

Richard Löwenstein in Neuss auf der 30 Jahre Amiga Feier
Richard Löwenstein in Neuss auf der 30 Jahre Amiga Feier

Das Projekt hat er bereits vor 20 Jahren gestartet, dieses aber dann mit dem Untergang des Amiga aus den Augen verloren.

Nun hat er mit Hilfe der Communtiy das Projekt reaktiviert, den alten Code entstaubt und angefangen das Projekt voran zu treiben.

Herausgekommen ist dabei ein endrucksvolles Video welches zeigt worauf wir uns da freuen können. In dem Video seht ihr nicht die finalen Objekte sondern lediglich beliebige Objekte die als „Platzhalter“ dienen.

Noch mit Alternativobjekten versehen, aber die wunderschönen 3D Animationen sehen jetzt schon fantastich aus!
Noch mit Alternativobjekten versehen, aber die wunderschönen 3D Animationen sehen jetzt schon fantastich aus!

Das Video läuft auf einem A1200 mit 2MB Fast RAM Erweiterung.

Final soll das Spiel auf einem „nackten“ unaufgerüsteten Amiga 1200 mit 2 MB Chip laufen. Genau wie auf dem A4000 und dem CD32.

Wenn ihr das Projekt ebenfalls vollendet sehen wollt und Richard Löwenstein und die Entwicklung des Spiels unterstützen wollt dann könnt ihr dies auf Patreon tun.

Reshoot Amiga AGA Spiel Game News 1

Reshoot Amiga AGA Spiel Game News 2

Wer die Entwicklung des Spiels verfolgen möchte sollte die Facebookseite von Richard Löwensteins Reshoot regelmässig besuchen.

1 Trackback / Pingback

  1. Reshoot Demo Version 1.0 erschienen, 1.1 bereits in Arbeit

Kommentar verfassen