Datensicherung am Amiga

Datensicherung am Amiga

Nichts ist schlimmer als ein fertig eingerichtetes System zu verlieren (zb. PlattenCrash).

Deshalb sollte man vorsorgen und regelmäßig Backups wichtigsten Partitionen machen.

Eine der wichtigsten Partition ist wohl die “System” (kurz “sys:”) in der sich die Workbench (und somit das Betriebsystem) des Amigas befindet.

Nun kann man bei gehen und die Daten zum Beispiel mühevoll per Hand kopieren.
Es geht aber auch schneller und einfacher.

Voraussetzung zum Sichern ist ein geeignetes Speichermedium. Das kann eine 2.te Festplatte, USB Stick oder Compact Flash Karte sein. Ihr müsst für euer Classic Amiga System schauen was möglich ist und was nicht.

Nun kommen wir zum kopieren. In meinem Beispiel sicher ich die Daten auf eine CompactFlash Karte (“cf0:”)

>1. Klickt mit der rechten Maustatste auf die oberste Workbenchleiste (normal gibts es ja auch nur eine)

>2. Nun bewegt bei gedrückter Maustaste im Menü ganz links aus “Ausführen” oder “Execute” (wenn die Workbench auf englisch ist)

>3. Nun erscheint ein Eingabefenster. In diesem gebt ihr folgenden Befehl ein:

copy sys: to cf0:backup_sys clone all

Zur Erklärung was wir eben gemacht haben nun noch mal der Befehl übersetzt ins deutsche.

Kopiere (copy)das System (sys:) auf (to) die Comapct Flash Karte (cf0:) und erstelle einen Ordner mit dem Namen backup_sys (backup_sys) und erstelle eine 1:1 Kopie (clone all) in diesem Ordner.

>4. Nun öffnet sich ein Shell Fenster und der Kopiervorgang beginnt.

>5.Nach Abschluss des Kopiervorgangs schliesst sich das Fenster nicht automatisch, ihr erkennt das Ende daran das nichts mehr kopiert wird, und der “Cursor” im Shell Fenster stehen bleibt. Fertig!

(Wichtig NIEMALS den Kopiervorgang unterbrechen durch ausschalten oder Reseten des Amiga)

Natürlich könnt ihr diese Methode auch für andere Partitionen zb. “dh1:” uvm. nutzen. Oder nur einzelne Teile bzw. Ordner sichern.

Viel Spass nun beim kopieren und Daten sichern.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen